PAT

DIE ERNÄHRUNGSPYRAMIDE DER TOSKANA: ESSEN OHNE GESCHMACKSVERZICHT

Weißt du was PAT bedeutet? Es handelt sich hier um die Ernährungspyramide der Toskana.

 Seit einiger Zeit bestätigen wissenschaftliche Studien, dass unser Wohlbefinden zum Grossteil von persönlichen Entscheidungen abhaengt, einschließlich jenen, welche unsere Ernaehrung betreffen.

Gesunde Ernaehrung und Sport sind zwei wichtige Regeln, und beide sind Teil des Lebensstils auf Elba. Sportarten wie Schwimmen oder lange Spaziergänge auf den Wanderwegen sind optimal um das ganze Jahr ueber in Form zu bleiben.

Die Ernährungspyramide der Toskana PAT ist die erste und einzige Initiative ihrer Art der es gelingt, regionale Produkte und Gewohnheiten in das Ernährungskonzept zu integrieren, wobei auf kulturelle Traditionen Rücksicht genommen wird.

Aber bleib dran denn nun entdecken wir gemeinsam die Lebensmittel 100% zur gesunden (und leckeren) Ernährung und die 6 Stufen der PAT. Auf der ersten Stufe finden wir Obst und Gemüse welches mehrmals am Tag zu konsumieren ist.Hier für dich ein leckeres Rezept unseres Chefkochs Alvaro Claudi dass dir hilft in Form zu bleiben ohne auf den Geschmack verzichten zu müssen.

Gurguglione

“Gurguglione” ist ein Gericht basierend auf gedünstetem Gemüse, ähnlich anderen bekannten Gerichten im Mittelmeerraum.

Unter den bekanntesten ist das “Ratatouille”. In den Sommermonaten war es eines der Gerichte welches am häufigsten zubereitet wurden, da Gemüse in Hülle und Fülle vorhanden war. Es war ein beliebter Mittagstisch der Feld- und Bergarbeiter und wurde hin und wieder mit etwas Kochfleisch, Fisch oder gekochtem Ei verfeinert.

Der Name könnte von dem gurgelnden Geräusch stammen welches während des Kochvorgangs produziert wird. In Capoliveri hingegen wird es “ Gaspaccio” genannt und traditionellerweise mit einem Ei serviert.

Zutaten für sechs Personen:

600 g bunte Paprika, 3 große Auberginen, 400 g Zucchini, 300 g reife Tomaten, 3 Zwiebel, ein Bund Basilikum, Salz, Olivenöl

Zubereitung:

Die Paprika säubern und in grobe Stücke schneiden. Die Schale der Auberginen entfernen und sie in ca. 2 cm breite Würfel schneiden, genauso die Zucchini. In einer Pfanne im Olivenöl die in Scheiben geschnittenen Zwiebel golden rösten und leicht salzen. Zuerst die Paprika, dann die Zucchini ud zuletzt die Auberginen hinzugeben. Das Gemüse gut rösten und zuletzt die Tomaten hinzugeben um dem ganzen Farbe zu verleihen. Die Pfanne mit einem Deckel verschließen und den Kochvorgang beenden, ca. eine halbe Stunde. Danach Salzen und den Basilikum in kleinen Stücken hinzugeben. Sollte das Gemüse während des Kochvorganges sehr viel Flüssigkeit abgeben können kleine Kartoffelstücke hinzugefügt werden.

Foto: www.regione.toscana.it

Share this post